Philippe Suty lebt nicht mehr.

11.10.2011 - Laurischk, Sybille

Niemand konnte diese Nachricht glauben, war er doch ein selbstbewusster und anerkannter Geschäftsmann, der stets für seine Kunden da war. Als er vor einigen Jahren sein Geschäft eröffnete hatte er bereits eine Karriere im Flughafenmanagement hinter sich, hatte der Schnelllebigkeit dieser Szene jedoch adieu gesagt und ein ganz anderes berufliches Feld mit der Kaffeerösterei aufgemacht.

Niemand konnte diese Nachricht glauben, war er doch ein selbstbewusster und anerkannter Geschäftsmann, der stets für seine Kunden da war. Als er vor einigen Jahren sein Geschäft eröffnete hatte er bereits eine Karriere im Flughafenmanagement hinter sich, hatte der Schnelllebigkeit dieser Szene jedoch adieu gesagt und ein ganz anderes berufliches Feld mit der Kaffeerösterei aufgemacht. Er hatte sich dieser Aufgabe verschrieben, ein Kenner seines Metiers und deshalb auch in Deutschland wie in Frankreich als Fachmann gesucht. Darüber hinaus war seine Kaffeerösterei aber auch ein Treffpunkt für Individualisten zunehmend wurde sein Café als Szenetreff bekannt, was sicherlich für Philippe Suty’s liebenswürdiger Art als Gastgeber spricht.

Er war darüber hinaus aber auch ein politischer Kopf, der als Mitglied der FDP klar Position bezog und dem die Entwicklung und die Pflege der Innenstadt besonders am Herzen lag. Sein Traum wäre es gewesen auf dem Mühlbachareal eine internationale Akademie für Kaffeeröster zu etablieren, er hatte hier Ideen und hätte der Stadt sicher weitere Impulse geben können.
Für die FDP hat er bei der letzten Kommunalwahl kandidiert, ein Mensch der für seine Mitbürger da war und einstand. Wir vermissen ihn.

Thomas Bauknecht
Karl-Heinz Eckerle
Claudio Labianca
Sibylle Laurischk
Silvano Zampolli

(c) FDP Kreisverband Ortenau | Technik: Alphadat EDV-Service GmbH | Verwaltung | Impressum