Bargeld ist Bürgerrecht

10.02.2016

Bargeld ist BürgerrechtStellungnahme des FDP Kreisvorsitzenden, Dr. Huber

Bestrebungen der Bundesregierung der Bargeldverkehr einzuschränken, zielen auf die Privatautonomie jeden  Bürgers.

Mit vorgeschobenen Argumenten soll der Bürger seine Verfügungsgewalt über sein Erspartes an die Banken abgeben.

In Zeiten von Negativzinsen sollen Sparer gezwungen werden ihr Erspartes  zu bankeigenen Konditionen anzulegen. Die Commerzbank ist derzeit Vorreiter im Bereich  der Negativzinsen auf Einlagen.  Eine Alternative das Geld zuhause zu belassen wird mit der geplanten Einschränkung stark beschnitten.

Eine gesetzliche Bargeldobergrenze ist ein schwerer , weiterer Einschnitt zur verdachtslosen Erfassung und Registrierung  der liquiden Mittel der Bürger und zur deren Bevormundung.

Wir sehen dieses Vorhaben in der Reihe von vielen Entscheidungen,  die auf eine Entmündigung der Bürger hinauslaufen.

Enttäuschend sind die nicht zu übersehenden Tendenzen der Zentralisierung aller Lebensbereiche.

 
(c) FDP Kreisverband Ortenau | Technik: Alphadat EDV-Service GmbH | Verwaltung | Impressum